Samstag , November 17 2018
Home / Hotels / Marias Platzl: Inselkammer’s neuer Hotel-Clou in München mit Biergarten!

Marias Platzl: Inselkammer’s neuer Hotel-Clou in München mit Biergarten!

 Für Peter Inselkammer als Inhaber des Vier-Sterne-Platzl-Hotel ist das physische Wachstum inmitten der Münchner Altstadt nicht mehr möglich! Nun bekommt das Hotel eine „kleine Dependance“. Direkt am Mariahilfplatz auf der südlichen Isarseite entsteht ein neues Platzl und damit keine zwei Kilometer Luftlinie vom Stammhaus entfernt. Franz Inselkammer von der Brauerei Aying und Peter Inselkammer als Platzl-Eigentümer haben auch schon einen Namen für ihr neues Hotel gefunden. Spätestens im Herbst hat München einen neuen Hotel-, Restaurant- und Biergarten-HotSpot!

Franz Inselkammer (Brauerei Aying) und Peter Inselkammer (Eigentümer Platzl Hotel) erzählen alles über Marias Platzl
Franz Inselkammer (Brauerei Aying) und Peter Inselkammer (Eigentümer Platzl Hotel).

Das neue Münchner Hotel wird allerdings nicht neu gebaut. Das Gebäude des ehemaligen „Golden Leaf Hotel Altmünchen“ (35 Zimmer) samt Wirtshaus (ehemals „Auer Hof“) und Biergarten wird das neue Platzl. ‚Es wird ‚Marias Platzl’ heißen. In Anlehnung an den Ort und auch den Vornamen unserer Großmutter‘, verrät Platzl-Inhaber Peter Inselkammer. „Das Konzept steht noch nicht komplett und wird aktuell noch erarbeitet. Sicher ist jedoch, dass das Thema ‚Ayinger Bier’ eine wichtige Rolle spielen wird, ebenso wie bayerisches Flair“, so der Unternehmer weiter. Erste Renovierungsarbeiten laufen bereits, zunächst stehen die Fassade und die Fenster auf dem Programm. Die offizielle Eröffnung ist bereits für Herbst 2018 geplant.

Konzept des neuen München Hotels

‚Hopfenliebe und Heimatgefühl‚ lautet das konzeptionelle Motto von „Marias Platzl“, wobei sich die Hopfenliebe auf das Wirtshaus und die Heimatliebe auf das Hotel bezieht. Beide Bereiche stehen jedoch nicht getrennt, sondern sind wie die Familie, die Heimat Bayern und die Braukultur miteinander verbunden. „Das Wirtshaus – das den NamenAyinger in der Au’ tragen wird – soll ein traditioneller Ort der Geselligkeit, ein Ort zum Feste feiern werden“, ergänzt Franz Inselkammer, Inhaber der Ayinger Privatbrauerei. Hier wird es traditionelle Bierspezialitäten geben und bayerische Wirtshauskultur wird gepflegt. Geplant sind ein kupferbeschlagener Ausschank mit offen einsehbarer Holzfasskühlung, Vertäfelungen sowie die in der bayerischen Kultur gebräuchlichen Wandverzierungen mit Lüftlmalerei.

Marias Platzl vom Platzl Hotel geführt

Das „Marias Platzl“ soll die Marke „Platzl“ „neu interpretieren“. Zum Hotel gehört auch ein traditioneller Saal, welcher zur Pfarrei gehörte. Bald steht dieser für Tagungen und Veranstaltungen zur Verfügung. Im Wirtshaus haben ca. 125 Personen Platz. Direkt vor der Haustür findet dreimal im Jahr die ‚Auer Dult’, Münchens traditionelles Volksfest, statt. Spätestens zur ‚Kirchweihdult’ Ende Oktober soll ‚Marias Platzl’ fertig sein.

Ayinger in der Au Biergarten Brauerei Aying hotel münchen Marias Platzl Peter Inselkammer
.. interessant Tape Art @ Lodenfrey: Zwei Tage lang Visual Artist in den Schaufenstern!
weiter .. Ingolstadt Village Kunst: Street Dogs Maskottchen im neuen Look!

LESETIPP

Exklusives Martinsgans-Dinner gegen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Karl-Heinz Zacher, Wirt der St. Emmeramsmühle, gründete nach dem Tod seiner Frau Nina die faceALS Stiftung, welcher bereits namhafte Persönlichkeiten folgen. In Gedenken an seine Frau Nina Zacher organisierte er einen eindrucksvollen Event, der trotz des tragischen Todes seiner damals 42jährigen Frau eine frohe Botschaft hatte.