Samstag , November 17 2018
Home / FC Bayern / Zwei FC Bayern Spieler ergolften Rekordsumme

Zwei FC Bayern Spieler ergolften Rekordsumme

‚Golf spielen und Gutes tun‘ ist eigentlich der Leitspruch vom Münchner Charity Golfclub ‚The Eagles‚. Die beiden Fußballer Thomas Müller und Philipp Lahm (mittlerweile Ex-FC Bayern) machen dies aber auch bereits seit Jahren. Konkret engagiert sich Thomas Müller für die Nicolaidis YoungWings Stiftung und teete für diese heuer wieder im Münchner Golfclub Eichenried auf!

Amateurgolfer kennen die Herren (v.l.n.r.): Philipp Lahm, Thomas Müller, Christian Bärtels (adidas) und Marcel Siem (Profigolfer). Fotocredit: Nadine Rupp
Amateurgolfer kennen die Herren (v.l.n.r.): Philipp Lahm, Thomas Müller, Christian Bärtels (adidas) und Marcel Siem (Profigolfer). Fotocredit: Nadine Rupp

Bereits zum siebten Mal lud FC Bayern-Star und DFB-Spieler Müller zum YoungWings Benefiz-Golfturnier ein, das in diesem Jahr am 18. Juli auf dem Golfplatz München Eichenried ausgerichtet wurde. Und es war nicht nur schnell mal eine Golfrunde für die FC Bayern Stars. Hinter dem Golfturnier steht eine langjährige Verbundenheit. Seit 2011 engagiert sich Thomas Müller als Botschafter für die Stiftung und setzt sich für sein Herzensprojekt ein.

Was genau ist YoungWings?

Auf YoungWings erhalten Kinder und Jugendliche, die Vater, Mutter oder eine nahestehende Bezugsperson verloren haben, anonym 24 Stunden am Tag und an 7 Tagen die Woche Hilfe von professionellen Online-Beratern. Seit über 20 Jahren ist die Nicolaidis YoungWings Stiftung tätig. Als gemeinnützige Organisation im deutschsprachigen Raum hilft diese jungen Trauernden. Neben einer zielgruppengerechten Beratung bietet die Stiftung langfristige Begleitung. Umso mehr freute sich die Gründerin über die stolze Spendensumme von 230.000 Euro. Die Vorstandsvorsitzende Martina Münch-Nicolaidis nahm gemeinsam mit Thomas Müller und den YoungWings Jugendlichen den symbolischen Spendenscheck entgegen. „Es berührt mich jedes Mal aufs Neue, wie viel mit dem Engagement unseres Botschafters Thomas Müller und den zahlreichen engagierten Unternehmen und Unterstützern bewegt werden kann.“, sagt Martina Münch-Nicolaidis.

Müller unterbrach extra seinen Sommerurlaub für das YoungWings Benefiz-Golfturnier. Seine Erklärung, warum YoungWings sein Herzensprojekt ist: „Die vielen Schicksale der betreuten Kinder bewegen mich immer wieder. Man merkt in vielen kleinen Momenten einfach, dass die Kinder und Jugendlichen schon mehr durchmachen mussten als andere Kinder in ihrem Alter. Umso schöner ist es jedes Mal, mit ihnen einen unbeschwerten und lustigen Tag zu verbringen. Und es ist wieder eine riesen Leistung, wieviel Spenden dank der vielen Unterstützer, Förderer und Partner in diesem Jahr zusammengekommen sind.“

Golfturnier mit FC Bayern Spieler

Wer bei einem YoungWings Benefiz-Golfturnier natürlich auch nicht fehlen durfte, waren die knapp 50 Kinder und Jugendlichen von YoungWings. Nach seiner Golfrunde forderten diese Müller an der Torwand heraus. Als weiteres Highlight des Tages lud der FC Bayern-Spieler am Nachmittag zu einer besonderen Premiere ein: Thomas Müller las aus seinem neuen Kinderbuch vor und nahm sich im Anschluss viel Zeit, um die unzähligen „Selfie- und Autogrammwünsche“ zu erfüllen.

Lesen Sie auch: Im November stellten Felix Neureuther und Bastian Schweinsteiger ihr Kinderbuch vor!

Charityturnier Golf in München Golfplatz München Nicolaidis YoungWings Stiftung philipp lahm thomas müller YoungWings Stiftung
.. interessant Kunst gegen Münchens schlechte Luft: Der Wolkenradler ist die sportlichste Kunstinstallation der Welt
weiter .. Auf diese Schwabinger Wohnung sind alle scharf, aber …

LESETIPP

Exklusives Martinsgans-Dinner gegen Amyotrophe Lateralsklerose (ALS)

Karl-Heinz Zacher, Wirt der St. Emmeramsmühle, gründete nach dem Tod seiner Frau Nina die faceALS Stiftung, welcher bereits namhafte Persönlichkeiten folgen. In Gedenken an seine Frau Nina Zacher organisierte er einen eindrucksvollen Event, der trotz des tragischen Todes seiner damals 42jährigen Frau eine frohe Botschaft hatte.